Jetzt Ausgabe Nr. 9 bestellen!

Online Lesen

ZURÜCK
Mitglied werden

„Nutzt eure Hände, schreibt auf Papier“

Kann Sprache – alte Strukturfetischistin, die sie ist – selbst schon zärtlich sein? Vielleicht eine, die körperlicher funktioniert. Kassandra Wedel ist Tänzerin, Performerin, Schauspielerin. Taub. Für das Projekt handverlesen hat sie Lyrik in Bewegung gebracht – in Gebärden- und Schriftsprache.

„handverlesen“ erkundet in Videoformaten die Poesie der Gebärdensprache, stellt Gedichte in dieser Sprache vor, die dort immer wieder in etwas beinahe Tänzerisches übergeht. Eine Qualität, die der gegenwärtigen Lyrikszene eine ganz neue Richtung aufzeigt. Was hast du in der Arbeit mit den Gedichten bei „handverlesen“ noch Neues über die Unterschiede von Schriftsprache und Gebärdensprache gelernt?