Jetzt bestellen!

Online Lesen

Mitglied werden

Manifest des Radikalen Konjunktivismus

Steffen Greiner

„Wir haben die ganze Nacht gewacht — meine Freunde und ich, unter den Moscheeampeln …“ — so, rather kitschy also, hob 1909 F. T. Marinetti an, als er das berüchtigte „Futuristische Manifest“ ausrief, die Ursuppe der europäischen Avantgarden. Steffen Greiner setzte sich eine Spritze feinsten Motorenöls und überschrieb das geile Desaster als heilsgeschichtliches Pastiche.

Mehr lesen

Frau werden

Moira Frank

Ich durfte tun, was ich wollte. Ich trug Kleidung für Jungen. Ich war laut, grob und hässlich. Ich verliebte mich in ein Mädchen. Über 10 Jahre, bevor ich mich zum ersten Mal als Feministin bezeichnete, wusste ich, dass Mädchen unfair behandelt wurden. Alles war da. Warum konnte ich mich erst Anfang 20 selbst als Frau sehen?

Mehr lesen

Am Ende des Regenbogens

Steffen Greiner

Seit Generationen kalauert sich Fips Asmussen unter Beifall durch die Bierzelte der Republik. Nur unser Autor Steffen Greiner zählte sich bisher nicht zu seinen Fans. Er hatte Sorge, etwas zu verpassen, und wagte den Selbstversuch: 24 Stunden mit dem teutonischen Liberace.

Mehr lesen

Wasser zu Wasser

Rudi Nuss

Im Angesicht der Apokalypse scheint es nur zwei Reaktionen zu geben: Panik oder Apathie. Donna Haraway umkreist eine ganz andere Option: unruhig bleiben. Wie könnte eine poststrategische Zukunft aussehen? Wie gesellschaftliche Zusammenschlüsse, die nicht auf Planung setzen? Ein chaotischer Text über die Lavalampen der Meere — Quallen.

Mehr lesen